KUNST UND KULTUR

Ausstellung “Landschaft und Vergessen III” im CCA Andratx

COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir
ibeconomía - domingo, 12 de marzo 2017 | 5:36 Hrs.

Das Kulturzentrum CCA Andratx –  mit rund 4000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das größte Zentrum für Zeitgenössische Kunst der Balearen und ganz Europas – liegt in der Gemeinde Andratx im Süden des Tramuntana Gebirges, nur 30 Minuten von Palma entfernt. 2001 von Jacob und Patricia Asbaek gegründet, ist das Zentrum seit seinen Anfängen eng mit deutschen Künstlern, Galerien und Kuratoren verbunden.

Landschaft und Vergessen III

Noch bis zum 30. April findet in den Räumlichkeiten des CCA die Fortführung der Ausstellungsreihe „Landschaft und Vergessen“ statt, die 2012 ihren Auftakt mit Per Kirkeby im Künstlerhaus Bethanien Berlin nahm und 2015 im Kunstverein Bregenz mit Künstlern wie Frauke Boggasch, Claus Hugo Nielsen, Bernhard Martin u. a. fortsetzt gesetzt wurde. Die Kunsthalle Andratx lädt nun zu einer weiteren, dritten Betrachtung ein. Die Künstler Florian Baudrexel, FAMED, Carsten Fock und Dani Jakob zeigen ihre Werke, bei denen abermals der Begriff “Landschaft“ im Fokus steht: weniger als kunsthistorisches Motiv, als im Sinne einer Auseinandersetzung und Befragung dessen, was eine vorgefundene Struktur oder Architektur meint.

“Widerstand, Revolte und Erschöpfung verarbeiten FAMED zu einem filmischen Komplex und Videoclip – Florian Baudrexels abstrakte Pappreliefs formulieren in ihrem körperlichen Habitus immanente räumliche Beziehungen, die sich dem Betrachter bewusst als etwas Wesenhaftes gegenüberstellen – Dani Jakobs handgenähte Seidenbilder zeigen Permutationen von Farblinien als Spiel von Kraft und Gegenkraft. Und neu entstandene Landschaftsgemälde von mir mögen an Cezanne erinnern und erfüllen damit den ersten Teil des Ausstellungstitels vielleicht am ehesten. Wie alle genannten Arbeiten sind auch sie bewegt von kompromissloser Zeitgenossenschaft”, erklärt Künstler Carsten Fock, der auch als Kurator der Ausstellung fungiert.


COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir