ibwirtschaft

Mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in der Gemeinde Andratx.

Das Rathaus von Andratx hat zum Erhalt der Gemeinde zwei Projekte für höhere Nachhaltigkeit vorgestellt.

COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir
ibeconomia.com - lunes, 7 de agosto 2017 | 8:58 Hrs.

Zum einen wurde dem Klimawandel bereits der Kampf angesagt und von Seiten der Gemeinde entsprechende Maßnahmen unternommen, um die CO2-Ausschüttung zu reduzieren, indem das erste Elektroauto in die Flotte der Dienstfahrzeuge aufgenommen wurde.

Das Hauptziel der Gemeinde ist es derzeit, schnellstmöglich die Ausschüttungen von Treibhausgasen zu reduzieren, Energie zu sparen und erneuerbare Energien zu fördern.

Dies soll am Beispiel des ersten Elektrofahrzeugs im öffentlichen Dienst deutlich werden. Darüberhinaus soll die Flotte in Kürze noch erweitert werden.

„Das neue Fahrzeug ermöglicht erhebliche Kraftstoffeinsparungen“, so Bürgermeisterin Katia Rouarch.

Zum anderen soll ein Sanierungsprojekt für effizientere Straßenbeleuchtungen in Angriff genommen werden. Die Stadt will 362.000 Euro in die Erneuerung der Beleuchtungsanlagen investieren und hofft damit im Vergleich zu den aktuellen Installationen 36% mehr Energie zu sparen. Der wirtschaftliche Vorteil könnte somit Einsparungen von bis zu 40.000 € jährlich ausmachen.

In der ersten Umsetzungsphase sollen die Vorhaben in Camp de Mar, San Telmo und Puerto de Andratx durchgeführt werden.

Die Stadträtin Estefanía Gonzalvo hebt hervor: „Es geht nicht einfach nur darum, neue Straßenbeleuchtungen zu installieren, sondern dies soll auf die beste und effizienteste Art und Weise geschehen. Damit wollen wir versuchen eine höhere Energieeffizienz zu erzielen, Kosten zu sparen und auch zur Langlebigkeit der Nutzungsdauer der Anlagen beizutragen“.


COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir