Die Kolumne

“BCM” – es ist nicht alles gut

COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir
ibwirtschaft.com - Domingo, 12 de Marzo 2017 | 8:35 Hrs.

In den vergangenen zehn Tagen sind wir mit täglich mit Neuigkeiten über die Cursach-Affäre aufgewacht, und jede von ihnen war abstoßender und verkommener als die vorherige.

Auf der anderen Seite präsentierte die Industriellenvereinigung ASIMA im vergangenen Monat das Buch “Empresarios con Valor”, in dem die persönlichen Erfahrungen von 27 Geschäftsleuten der Gewerbegebiete Son Castelló und Can Valero geschildert werden: Die “alte Business School” von Mallorca erklärt ihre besondere Sicht auf die Figur des Geschäftsmannes.

In all diesen Zeitzeugnissen kann man viele gemeinsame Werte beobachten: Anstrengung, harte Arbeit, Kampf, Engagement, viel geopferte Zeit und Verantwortung. Verantwortung ist tatsächlich das eine Wort, das in der Publikation am häufigsten erwähnt wird.

Verantwortung für gut durchgeführte Arbeit, für das Wohl der Arbeiter und ihrer Familien und für die Gesellschaft. Kurz gesagt, es geht um Corporate Social Responsibility (CSR) beziehungsweise Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung.

Sie ist das einzige Rezept, um die kleinen und mittelgroßen Unternehmen voranzutreiben: gut gemacht, verantwortungsbewusst und durch harte Arbeit. Die anderen Wege – wie Erpressung, undurchsichtige Geschäftspraktiken, Machtmissbrauch – sind zum Scheitern verurteilt. Früher oder später.

Also, Jungunternehmer, Existenz- und Unternehmensgründer, wir alle haben viel zu lernen von den Strategien und Werten der „Unternehmer der ersten Stunde“!


COMPARTE:
ico-facebook ico-twitter ico-google plus ico-linkedin ico-linkedin
ico-facebook ico-imprimir